« August 2016 »
August
SoMoDiMiDoFrSa
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031
Uni-Logo
Sie sind hier: Startseite Lehrpersonal Seiten der Dozierenden Prof. Dr. Andreas Bagordo
Artikelaktionen

Prof. Dr. Andreas Bagordo

a. bagordo - s. ivo alla sapienza + staatsarchiv (ehem. sitz der universität rom)

Anschrift

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Seminar für Griechische und Lateinische Philologie
Platz der Universität 3
D-79085 Freiburg i.Br.
a.bagordo@altphil.uni-freiburg.de

Sprechstunde: nach Vereinbarung per E-Mail

 

Lebenslauf

  • Geboren am 14.5.1971 in Rom (ital. Staatsangehörigkeit).
  • 7.1990 Diploma di Maturità Classica am Liceo Ginnasio Statale E.Q. Visconti Rom
  • 10.1990-7.1994 Studium der Griechischen Philologie, Lateinischen Philologie und Indogermanistik an der ‘Sapienza’-Universität Rom.
  • 22.7.1994 Laurea di Dottore in Lettere an der ‘Sapienza’-Universität Rom mit der Diss. 'I trattati antichi sul dramma' (Ref.: Prof. Dr. Dr. h.c. Luigi Enrico Rossi, Koref.: Prof. Dr. Roberto Nicolai).
  • 7.1994-6.1995 Zivildienst in Rom (Villa Doria Pamphilj).
  • 3./4.1992; 8./9.1995 Mitarbeiter am Lessico Etimologico Italiano (Universität Saarbrücken).
  • 14.7.1998 Promotion an der Georg-August-Universität Göttingen (Lateinische Philologie, Griechische Philologie, Indogermanistik) mit der Diss. 'Beobachtungen zur Sprache des Terenz' (Ref.: Prof. Dr. Ulrich Schindel).
  • 1.7.1999-30.9.1999; 1.4.2000-30.9.2000 Habilitandenstipendiat der Deutschen Forschungsgemeinschaft am Seminar für Klassische Philologie der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg i.Br.
  • 1.10.1999-31.3.2000; 1.10.2000- Wissenschaftlicher Angestellter bzw. Assistent (C1) am Seminar für Klassische Philologie (Gräzistik) der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg i.Br.
  • 20.12.2001 Habilitation an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg i.Br.
  • 1.5.2003 Ernennung zum Hochschuldozenten (C2) an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg i.Br.
  • SS 2004-WS 2004/05 Professurvertretung des Lehrstuhls für Latinistik (C4) am Seminar für Klassische Philologie der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf.
  • WS 2005/06 Ernennung zum ao. Professor an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg i.Br.
  • SS 2006 Professurvertretung des Lehrstuhls für Latinistik (C4) am Institut für Klassische Philologie der Universität Bern (CH).
  • SS 2007–WS 2007/08 Professurvertretung des Lehrstuhls für Klassische Philologie (Latinistik, C4) am Institut für Altertumswissenschaften der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald.
  • WS 2007 Gastprofessur (im Rahmen des Cooperint-Programms) am Dipartimento di Linguistica, Letteratura e Scienze della Comunicazione der Universität Verona (I).
  • SS 2008-SS 2009 Professurvertretung des Lehrstuhls für Klassische Philologie (Latinistik, C4) am Seminar für Klassische Philologie der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg i.Br.
  • 1.1.2011– Mitarbeit an der Forschungsstelle der Heidelberger Akademie der Wissenschaften ‘Kommentierung der Fragmente der griechischen Komödie’, angesiedelt am Seminar für Klassische Philologie der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg i.Br.
  • 20.12.13 Abilitazione Scientifica Nazionale (ASN) beim Ministero dell'Istruzione, Università e Ricerca (MIUR) der Italienischen Republik für eine ordentliche Professur für Griechische Literaturwissenschaft ('Letteratura greca', 10/D2).
  • 10.01.14 Abilitazione Scientifica Nazionale (ASN) beim Ministero dell'Istruzione, Università e Ricerca (MIUR) der Italienischen Republik für eine ordentliche Professur für Klassische Philologie ('Filologia classica', 10/D4).

 

Forschungsschwerpunkte

  • Frühgriechisches Epos.
  • Frühgriechische Lyrik.
  • Attische Tragödie und Komödie.
  • Alexandrinische Dichtung.
  • Antike Philologie, Literaturkritik und Poetik.
  • Römische Tragödie, Komödie, Satire und Elegie.
  • Textkritisches.
  • Intertextualität und Rezeptionsgeschichte.
  • Griechischer und lateinischer Sprachstil.
  • Indogermanische Sprachforschung.

 

Publikationen

    Monographien

  1. Die antiken Traktate über das Drama. Mit einer Sammlung der Fragmente, (BzA 111: B. G. Teubner) Stuttgart/Leipzig 1998 [Diss. Rom 'La Sapienza' 1993/94].
  2. Beobachtungen zur Sprache des Terenz. Mit besonderer Berücksichtigung der umgangssprachlichen Elemente, (Hypomnemata 132: Vandenhoeck & Ruprecht) Göttingen 2001 [Diss. Göttingen 1998].
  3. Reminiszenzen früher Lyrik bei den attischen Tragikern. Beiträge zur Anspielungstechnik und poetischen Tradition, (Zetemata 118: C. H. Beck) München 2003 [Habilitationsschrift Freiburg i.Br. 2001].
  4. Sappho. Gedichte. Griechisch-deutsch. Hg. und übers. von A. Bagordo, (SammlungTusculum: Artemis & Winkler) Düsseldorf 2009.
  5. Telekleides. Einleitung, Übersetzung, Kommentar, (Fragmenta Comica 4: VerlagAntike) Heidelberg 2013.
  6. Alkimenes–Kantharos. Einleitung, Übersetzung, Kommentar, (Fragmenta Comica 1.1: VerlagAntike) Heidelberg 2014.
  7. Leukon–Xenophilos. Einleitung, Übersetzung, Kommentar, (Fragmenta Comica 1.2: VerlagAntike), Heidelberg 2014.
  8. Aristophanes fr. 590–674. Übersetzung und Kommentar, (Fragmenta Comica 10.9: VerlagAntike) Heidelberg 2016.
  9. Aristophanes fr. 675–820. Übersetzung und Kommentar, (Fragmenta Comica 10.10: VerlagAntike) Heidelberg 2016 (erscheint demnächst).

  10. Monographische Beiträge

  11. 'Lyrik', in: B. Zimmermann (Hg.): Die Literatur der archaischen und klassischen Zeit (in: B. Zimmermann [Hg.], Handbuch der griechischen Literatur der Antike [HGL]. Bd. 1 = Handbuch der Altertumswissenschaft VII.1), München 2011, 124–249.

  12. Mitherausgeberschaft

  13. Bakchylides. 100 Jahre nach seiner Wiederentdeckung. Hrsg. v. A. Bagordo und B. Zimmermann, (Zetemata 106) München 2000.

  14. Aufsätze und Rezensionen

  15. Μοῦσ᾽ αὐθιγενής (Bacchyl. 2, 11), Glotta 73, 1995/96, 137-141.
  16. Manum de tabula (Petron. 76, 9), Glotta 73, 1995/96, 134-136.
  17. Zu Alkman, Fr. 17 Davies, Hermes 126, 1998, 259-268.
  18. Eine Bemerkung zum Epinikion, Hermes 127, 1999, 118-120.
  19. Lingua colloquiale e linguistica dialogica, Drama 8, 1999, 169-182.
  20. Das Epigramm des Leonidas von Tarent auf Arat (Anth. Pal. IX 25 = 101 Gow/Page), WüJbb 24, 2000, 79-88.
  21. Teognide 769-772 e il lessico metaletterario arcaico, SemRom 3, 2000, 183-203.
  22. Lingua e stile in Plauto (note all'Epidicus), in: U. Auhagen (Hrsg.), Studien zu Plautus' Epidicus, (ScriptOralia 125) Tübingen 2001, 297-312.
  23. Eine übersehene Junktur bei Euripides (Helena 207f.), Drama 10, 2001, 167-168.
  24. Die Degeneration eines tragischen Argumentum (Cratin. fr. 323 K.-A.), Drama 10, 2001, 169-173.
  25. Lucilius und Kallimachos, in: G. Manuwald (Hrsg.), Der Satiriker Lucilius und seine Zeit, (Zetemata 110) München 2001, 24-36.
  26. Philokles' Lieder (Ar. Vesp. 462), in: A. Ercolani (Hrsg.), Spoudaiogeloion. Form und Funktion der Verspottung in der aristophanischen Komödie (Symposion Freiburg i.Br. 4.-6.7.2001), Stuttgart / Weimar 2002, 317-325.
  27. Dichtung und Philologie bei Accius am Beispiel seiner Gräzismen und Calquen (Symposion Freiburg i.Br. 5.-7.12.2001), in: St. Faller / G. Manuwald (Hrsg.), Accius und seine Zeit, Würzburg 2002, 39-49.
  28. Odisseo nell'Aiace e nel Filottete di Sofocle, in: F. de Oliveira (ed.), Penélope e Ulisses, Coimbra 2003, 79-90.
  29. Rez.-Art.. F. Conti Bizzarro, Poetica e critica letteraria nei frammenti dei poeti comici greci, Napoli 1999, Gnomon 2003, 385-391.
  30. Eine Konjektur zum Philoktet des Accius und der lemnische Kabirenkult, Philologus 147, 2003, 91-100.
  31. Sofocle e i lirici: tradizione e allusione, in: G. Avezzù (a c. di), Il dramma sofocleo. Testo, lingua, interpretazione (Atti del Seminario Internazionale, Verona, 24-26 gennaio 2002), Stuttgart / Weimar 2003, 5-15.
  32. L'omaggio letterario di un ateniese a un tebano (Aesch. Sept. 773 s., Pind. fr. [dith.] 75,3 ss. Sn.-M.), in: R. Nicolai (a c. di), ΡΥΣΜΟΣ. Studi greci di poesia, metrica e musica offerti dagli allievi a Luigi Enrico Rossi per i suoi settant'anni, Roma 2003, 205-209.
  33. Echtheitsschutz und Verlagswesen in der Zeit der 'Zweiten Sophistik' (zu A. P. X 42 = Ps.-Lukian, 20 Macleod), SemRom 9, 2006, 255-269.
  34. Langversstil und Senarstil bei Terenz, in: P. Kruschwitz / W.-W. Ehlers / F. Felgentreu (Hrsg.), Terentius poeta, München 2007, 103-118.
  35. Rez. P. Cipolla (Ed.), Studi sul teatro greco, Amsterdam 2006, Anzeiger für die Altertumswissenschaft 60, 2007, 155-­157.
  36. Rez. K. Ukleja, Der Delos-Hymnus des Kallimachos innerhalb seines Hymnensextetts. Münster 2005, Anzeiger für die Altertumswissenschaft 60, 2007, 157-160.
  37. Rez. M. Stoevesandt, Feinde – Gegner – Opfer. Zur Darstellung der Troianer in den Kampfszenen der Ilias, Basel 2005, MusHelv 64, 2007, 226-227.
  38. Rez. A. Ambuehl, Kinder und junge Helden. Innovative Aspekte des Umgangs mit der literarischen tradition bei Kallimachos, Groningen 2005, MusHelv 64, 2007, 232-233.
  39. Zu einem vermeintlichen Stilwechsel in den properzischen Elegien (mit einer textkritischen Bemerkung zu IV 8,38), in: L. Castagna / C. Riboldi (a c. di), Amicitiae templa serena. Studi in onore di Giuseppe Aricò, Milano 2008, 45-70.
  40. Deutungen und Mißdeutungen von delphischen Orakeln (Eur. Med. 679, Ar. Equ. 962f.), Eikasmós 19, 2008, 75–82.
  41. Zum anósteos in Hesiod, Erga 524: Griechische Zoologie, indogermanische Dichtersprache oder etwas anderes?, Glotta 85, 2009, 31-58.
  42. Rez. Chr. Karvounis, Aussprache und Phonologie im Altgriechischen, Darmstadt 2008, Forum Classicum 52, 2009, 222-223.
  43. Rez. D. Fearn, Bacchylides. Politics, Performance, Poetic Tradition, Oxford 2007, Gymnasium 117, 2010, 157-158.
  44. Rez. E. Lelli, Volpe e leone. Il proverbio nella poesia greca (Alceo, Cratino, Callimaco), Roma 2006, Anzeiger für die Altertumswissenschaft 63, 2010, 134-138.
  45. Rez. L. Swift, The Hidden Chorus. Echoes of Genre in Tragic Lyric, Oxford / New York 2010, Gnomon 87, 2015, 162-165.
  46. Lyric Genre Interactions in the Choruses of Attic Tragedy, in SKENÈ – Journal of Drama and Theatre Studies 1:1 (The Chorus in Drama), 2015, 37–55.
  47. Su alcuni frammenti incertae fabulae di Aristofane, in: C. Mordeglia (ed.), Testi greci e latini in frammenti: metodi e prospettive (Atti del Seminario internazionale, Trento 13–14 ottobre 2015), Maia 68, 2016 (im Druck).

  48. Sonstige Beiträge

  49. Ital. Übers. (zusammen mit A. De Angelis) von: A. L. Sihler, New Comparative Grammar of Greek and Latin, Oxford / New York (Oxford University Press) 1995, XXII + 686 S. [unpubl.].
  50. ca. 30 Artikel in: K. Brodersen / B. Zimmermann (Hrsg.), Metzler Lexikon Antike, Stuttgart 1999.
  51. 'Platone', 'Aristotele', 'Teofrasto', in: L. E. Rossi / R. Nicolai (a c. di), Storia e testi della letteratura greca. II.2, Firenze 2003.
  52. 'Weisheitsliteratur: V. Griechische Antike' in: H. D. Betz / D. S. Browning / B. Janowski / E. Jüngel (Hrsg.), Religion in Geschichte und Gegenwart (RGG) - Handwörterbuch für Theologie und Religionswissenschaft, Tübingen 2005 (4. Aufl.).
  53. Lemmata ‘cal(e)facere’ / ‘cal(e)fare’ + ‘cal(e)fierī’, in: Lessico Etimologico Italiano (LEI). Ed. M. Pfister / W. Schweickard. Vol. IX, Wiesbaden 2006, 1291–1296.
  54. ‘Archilochos’, in: ‘Die Rezeption der antiken Literatur. Kulturhistorisches Werklexikon’ (hg. von Chr. Walde), Der Neue Pauly (Supplemente 7), Stuttgart / Weimar 2010, 77–90.
  55. ‘Homeros’, in: ‘Die Rezeption der antiken Literatur. Kulturhistorisches Werklexikon’ (hg. von Chr. Walde), Der Neue Pauly (Supplemente 7), Stuttgart / Weimar 2010, 323–372.
  56. ‘Sappho’, in: ‘Die Rezeption der antiken Literatur. Kulturhistorisches Werklexikon’ (hg. von Chr. Walde), Der Neue Pauly (Supplemente 7), Stuttgart / Weimar 2010, 827–848.
  57. Von Ulisse zu Outis. Odysseus' Irrfahrten durch die Operngeschichte, in: zur debatte. Themen der Katholischen Akademie in Bayern, 2/2010, 31-33.
  58. ‘Grundzüge der Homer-Rezeption’, in: A. Rengakos / B. Zimmermann (Hgg), Homer-Handbuch. Leben – Werk – Wirkung, Stuttgart / Weimar 2011, 416-436.
  59. Die Mythen der griechischen Tragödie auf der Opernbühne – Prometheus, Ödipus, Iphigenie, Elektra, Freiburger Universitätsblätter 193, 2011, 111–121.
  60. Hölderlin und Sappho?, in: V. Lawitschka (Hg.), Hölderlin: Literatur und Politik (Turm-Vorträge 7 [2008–2011], Hölderlin-Gesellschaft), Tübingen 2012, 278–295.
  61. ‘Araros’, ‘Aristomenes’, ‘Diagoras of Melos’, ‘Diogenes of Apollonia’, ‘Ecphantides’, ‘Gorgias (sophist)’, ‘Philippos’, in: The Wiley-Blackwell Encyclopedia of Greek Comedy. Ed. by A. H. Sommerstein, Oxford 2016 (erscheint demnächst).
  62. ‘Lyrik (griechisch)’, ‘Metaphorik (griechisch)’, ‘Sklavensprache (griechisch)’, in: Handwörterbuch der antiken Sklaverei (HAS). Im Auftrag der Akademie der Wissenschaften und der Literatur, Mainz hg. von H. Heinen. Red. J. Deissler. Bd. V, Stuttgart.
  63. Favellare in armonia. Die Musikalität der italienischen Sprache und die Ursprünge der Oper, Freiburger Universitätsblätter 211 (Text und Musik. Produktive Wechselwirkungen aus acht Jahrhunderten), 2016, 35–44.

  64. Weitere Aufsätze (unpubliziert)

  65. Scena e testo nel prologo dei Cavalieri di Aristofane [s. Vorträge, Nr. 44. 45. 51. 53].
  66. Euripides' Muse und Aischylos' Fuß (Ar. ran. 1308ff.; 1322ff.) [s. Vorträge, Nr. 10. 11. 14. 15. 20. 26. 34. 36. 38. 46].
  67. Lessico nautico e scherzi osceni nei Cavalieri di Aristofane.
  68. κομψευριπικῶς. Sofisticherie euripidee nel teatro di Aristofane, in: M. Labiano Ilundain / A. Melero (ed.): Retórica y sofística en el teatro griego antiguo (Actas de la Jornada de Teatro Griego, València, 12-13 de diciembre de 2008), (s. Vorträge, Nr. 62).

  69. Konkrete Projekte

  70. ‘Pagane Dichtung’, ‘Christliche Dichtung’, ‘Lehrdichtung’, in: B. Zimmermann / A. Rengakos (Hgg.): Handbuch der griechischen Literatur der Antike [HGL]. Bd. 3 = Handbuch der Altertumswissenschaft VII.3), München 2016 (in Vorbereitung).
  71. Aristofane. Cavalieri. Introduzione e commento a c. di A. Bagordo, (geplant für die Reihe ‘Studia Comica’).

 

Betreute Dissertationen

  • Martin Lehmann, Die Cosmographiae Introductio Matthias Ringmanns und die Weltkarte Martin Waldseemüllers aus dem Jahre 1507 (abgeschlossen; 2010).
  • Maria J. Falcone, Il mito di Medea nei tragici romani (abgeschlossen; 2012).
  • Sara Hobe, Reading the Body, its Diseases and Cures in Aristophanic Comedy (laufend).
  • Marco Palone, Strategie comunicative nelle Etiopiche di Eliodoro (laufend).
  • Virginia Mastellari, Commento a dodici poeti comici di IV secolo (Eubulide–Mnesimaco) (laufend).
  • Lucia Errico, Le terre di utopia nelle narrazioni epiche greche (laufend).

 

Lehrveranstaltungen

    WS 1999/2000

  1. Griech. Lektüreübung: Platon, Politeia 2, 3 und 10.
  2. Griech. Stilübungen I/II

  3. SS 2000

  4. Griech. Proseminar: Aristophanes, Wespen.
  5. Lat. Stilübungen I

  6. WS 2000/01

  7. Griech. Proseminar: Der peloponnesiche Krieg im Spiegel der zeitgenössischen literarischen Produktion [zusammen mit Dr. Chr. Mann, Seminar für Alte Geschichte].
  8. Einführung in das Studium der klassischen Philologie

  9. SS 2001

  10. Griech. Proseminar: Die Sprache der frühgriechischen Lyrik [zusammen mit Prof. Dr. M.J. Kümmel, Sprachwiss. Seminar].
  11. Griech. Lektüreübung: Homer, Odyssee 12.
  12. Griech. Lektüreübung (Oberstufe): Demosthenes, Kranzrede

  13. WS 2001/02

  14. Griech. Proseminar: Lysias.
  15. Griech. Stilübungen I/II

  16. SS 2002

  17. Griech. Vorlesung: Griechische Lyrik.
  18. Griech. Proseminar: Aristophanes, Ritter.
  19. Griech. Lektüreübung: Homer, Odyssee 8.
  20. Griech. Lektüreübung (Oberstufe): Lukian

  21. WS 2002/03

  22. Griech./Lat. Vorlesung: Das Epigramm in Griechenland und Rom.
  23. Griech./Lat. Vorlesung (im Rahmen des neuen BA-Studiengangs FrankoMedia): Kultur und Sprache der antiken Welt I.
  24. Griech. Hauptseminar: Die Bukolische Dichtung.
  25. Griech. Texteinführung: Platon, Briefe.
  26. Griech. Lektüreübung: Homer, Ilias 6.
  27. Griech. Kolloquium [zusammen mit Prof. Dr. B. Zimmermann]: Aristophanes, Ritter: Ausgabe und Kommentar.

  28. SS 2003

  29. Griech./Lat. Vorlesung: Die iambische Dichtung von Archilochos bis Horaz.
  30. Griech./Lat. Vorlesung (im Rahmen des neuen BA-Studiengangs FrankoMedia): Kultur und Sprache der antiken Welt II.
  31. Griech. Proseminar: Sophokles, Aias.
  32. Griech. Texteinführung: Platon, Ion

  33. WS 2003/04

  34. Griech. Vorlesung: Homer und die epische Tradition.
  35. Griech. Proseminar: Das griechische Satyrspiel.
  36. Lat. Proseminar: Martial.
  37. Griech. Stilübungen I/II

  38. SS 2004 (Düsseldorf)

  39. Lat. Vorlesung: Die römische Satire.
  40. Lat. Hauptseminar: Petron, Satyrica.
  41. Lat. Proseminar: Seneca, Phaedra.
  42. Lat. Lektüreübung: Horaz, Satiren.
  43. Griech. Hauptseminar: Kallimachos (Freiburg).

  44. WS 2004/05 (Düsseldorf)

  45. Lat. Vorlesung: Die Rezeption der römischen Literatur in der europäischen Kultur.
  46. Lat. Hauptseminar: Römische Rhetorik.
  47. Lat. Hauptseminar: Plautus' Komödien und ihre Rezeption in der Renaissance.
  48. Lat. Proseminar: Umgangssprache und Kunstsprache am Beispiel einiger lateinischer Dichter.
  49. Examens- bzw. wissenschaftliches Kolloquium.

  50. SS 2005

  51. Griech. Vorlesung: Die Antike in der Oper. Griechische Mythen und Themen von Monteverdi und Gluck bis Nono und Orff.
  52. Lat. Hauptseminar: Seneca, Medea.
  53. Griech. Grammatik.
  54. Griech. Stilübungen III

  55. WS 2005/06

  56. Griech.-Lat. Vorlesung: Die Rezeption griechischer und römischer Literatur in der europäischen Kultur.
  57. Griech./Lat. Vorlesung (im Rahmen der neuen BA-Studiengänge FrankoMedia, IberoCultura; auch für Slavisten und Klassische Philologen): Kultur und Sprache der antiken Welt I.
  58. Griech. Proseminar: Aristophanes, Frieden.
  59. Griech. Grammatik.

  60. SS 2006 (Bern, CH)

  61. Lat. Vorlesung: Das Epigramm in Rom.
  62. Griech./Lat. Vorlesung (im Rahmen der neuen BA-Studiengänge FrankoMedia, IberoCultura; auch für Slavisten und Klassische Philologen): Kultur und Sprache der antiken Welt I (Freiburg).
  63. Lat. Lektüre: Martial.
  64. Lat. Stilübungen III.

  65. WS 2006/07

  66. Griech. Vorlesung: Griechische Lyrik.
  67. Griech./Lat. Vorlesung (im Rahmen der neuen BA-Studiengänge FrankoMedia, IberoCultura; auch für Slavisten und Klassische Philologen): Kultur und Sprache der antiken Welt I.
  68. Griech.-lat. Übung: Einführung in die griechische und römische Metrik.
  69. Griech. Stilübungen III.

  70. SS 2007 (Greifswald)

  71. Griech.-Lat. Vorlesung: Formen der literarischen Kommunikation in der griechisch-römischen Antike.
  72. Griech.-Lat. Hauptseminar: Die 'iambische Idee' von Archilochos bis Horaz.
  73. Griech.-Lat. Proseminar: Die römische Tragödie von den Anfängen bis Seneca.
  74. Griech.-lat. Übung: Einführung in die griechische und römische Metrik.
  75. Griech./Lat. Vorlesung (im Rahmen der neuen BA-Studiengänge FrankoMedia, IberoCultura; auch für Slavisten und Klassische Philologen): Kultur und Sprache der antiken Welt II (Freiburg).

  76. WS 2007/08 (Greifswald)

  77. Lat. Vorlesung: Die römische Satire.
  78. Lat. Hauptseminar: Ovid, Heroides.
  79. Lat. Proseminar: Plinius d.J., Panegyricus.
  80. Griech.-lat. Übung: Einführung in das Studium der klassischen Philologie.
  81. Griech./Lat. Vorlesung (im Rahmen der neuen BA-Studiengänge FrankoMedia, IberoCultura; auch für Slavisten und Klassische Philologen): Kultur und Sprache der antiken Welt I (Freiburg).

  82. SS 2008

  83. Lat. Vorlesung: Die römische Satire.
  84. Griech./Lat. Vorlesung (im Rahmen der neuen BA-Studiengänge FrankoMedia, IberoCultura; auch für Slavisten und Klassische Philologen): Kultur und Sprache der antiken Welt I.
  85. Lat. Hauptseminar: Ovid, Ars amatoria.
  86. Lat. Proseminar: Catull.

  87. WS 2008/09

  88. Lat. Vorlesung: Das römische Epos.
  89. Lat. Hauptseminar: Römische Rhetorik.
  90. Lat. Proseminar: Plautus (zusammen mit Prof. Dr. Martin J. Kümmel, Sprachwiss. Seminar).
  91. Griech./Lat. Vorlesung: Kultur und Sprache der antiken Welt I.

  92. SS 2009

  93. Griech./Lat. Vorlesung: Antike Historiographie.
  94. Griech./Lat. Vorlesung: Kultur und Sprache der antiken Welt II.
  95. Lat. Hauptseminar: Römische Briefliteratur.
  96. Griech. Übung: Stilübungen III.

  97. WS 2009/10

  98. Griech./Lat. Vorlesung: Mythomedia. Eine multimediale Reise durch die griechischen Mythen vom Ursprung der Welt bis Odysseus’ Tod.
  99. Griech./Lat. Vorlesung: Kultur und Sprache der antiken Welt I.
  100. Lat. Hauptseminar: Statius, Thebais.
  101. Griech. Übung: Stilübungen II.

  102. SS 2010

  103. Griech. Vorlesung: Sappho. Dichtung, Mythos, Rezeption.
  104. Griech./Lat. Vorlesung: Kultur und Sprache der antiken Welt II.
  105. Lat. Hauptseminar: Lukan.
  106. Lat. Hauptseminar: Architektur und Literatur im antiken Rom (zusammen mit Prof. W. Kofler und Prof. B. Zimmermann).

  107. WS 2010/11

  108. Griech.-Lat. Vorlesung: Kultur und Sprache der antiken Welt I.
  109. Griech. Hauptseminar: Sophokles, König Ödipus.
  110. Griech. Stilübungen I/II.
  111. Lat. Klausurenkurs.

  112. SS 2011

  113. Griech.-Lat. Vorlesung: Kultur und Sprache der antiken Welt II.
  114. Griech. Stilübungen III.

  115. SS 2012

  116. Griech.-Lat. Vorlesung: Kultur und Sprache der antiken Welt II.
  117. Forschungskolloquium.

  118. WS 2012/13

  119. Griech.-Lat. Vorlesung: Kultur und Sprache der antiken Welt I.
  120. Forschungskolloquium.

  121. SS 2013

  122. Griech.-Lat. Vorlesung: Kultur und Sprache der antiken Welt II.
  123. Forschungskolloquium.

  124. WS 2013/14

  125. Griech.-Lat. Vorlesung: Kultur und Sprache der antiken Welt I.
  126. Forschungskolloquium.

  127. SS 2014

  128. Griech.-Lat. Vorlesung: Kultur und Sprache der antiken Welt II.
  129. Forschungskolloquium.

  130. WS 2014/15

  131. Griech.-Lat. Vorlesung: Kultur und Sprache der antiken Welt I.
  132. Forschungskolloquium.

  133. SS 2015

  134. Griech.-Lat. Vorlesung: Kultur und Sprache der antiken Welt II.
  135. Griech. Vorlesung: Die griechische Lyrik und ihre Rezeption.
  136. Forschungskolloquium.

  137. WS 2015/16

  138. Griech.-Lat. Vorlesung: Kultur und Sprache der antiken Welt I.
  139. Einführung in die griechische und römische Metrik.
  140. Forschungskolloquium.

  141. SS 2016

  142. Griech.-Lat. Vorlesung: Kultur und Sprache der antiken Welt II.
  143. Forschungskolloquium.

  144. WS 2016/17

  145. Griech.-Lat. Vorlesung: Kultur und Sprache der antiken Welt I.
  146. Griech. Vorlesung: Homer und die epische Tradition.
  147. Griech. Lektüreübung.
  148. Forschungskolloquium.

 

Vorträge

    1994

  1. Rom 5.5.1994, 16-18 (Dip. di Filologia greca e latina - Univ. 'La Sapienza'): 'I trattati antichi sul dramma'

  2. 1998

  3. Rom 7.5.1998, 16-18 (Dip. di Filologia greca e latina - Univ. 'La Sapienza'): 'Lingua colloquiale e lingua d'arte in Terenzio'.
  4. L'Aquila 12.5.1998, 16-18 (Dip. di Filologia greca e latina - Univ. dell'Aquila): 'Sulla lingua di Terenzio'.

  5. 1999

  6. Rom 8.4.1999, 16-18 (Dip. di Filologia greca e latina - Univ. 'La Sapienza'): 'Teognide e la terminologia metapoetica arcaica'.
  7. Freiburg i.Br. 3.11.1999, 19-21 (Sem. f. Klass. Philologie / Sem. f. Alte Geschichte): 'Ein anspielungsreiches Distichon und die Wahrung der Autorenrechte in der Zeit der Zweiten Sophistik (Anth. Pal. 10,42)'.
  8. Rom 15.12.1999, 16-18 (Dip. di Filologia greca e latina - Univ. 'La Sapienza'): 'Su due valori di árrhetos (Ps.-Lucian., Anth. Pal. X 42; Leonid. Tar., Anth. Pal. IX 25)'

  9. 2000

  10. Zürich 15.1.2000, 8,30-9,15 (Metageitnia XXI. - Univ. Zürich): 'Leonidas von Tarent und Arat (Anth. Pal. 10,25 = 101 G-P)'.
  11. Madrid 15.3.2000, 11-13 (Dip. de Filología Griega - UNED): 'Osservazioni sulla lingua di Terenzio'.
  12. Freiburg i.Br. 31.10.2000, 19-20 (Sem. f. Klass. Philologie / Sem. f. Alte Geschichte): 'Ein böser und häßlicher Tragiker (Aristoph. vesp. 462; Cratin. fr. 323 K.-A.)'.

  13. 2001

  14. Rom 11.1.2001, 16-18 (Dip. di Filologia greca e latina - Univ. 'La Sapienza'): 'La Musa di Euripide, il piede di Eschilo, un tragico brutto e cattivo (Ar. ran. 1308ss., 1322ss.; vesp. 462; Cratin. fr. 323 K.-A.)'.
  15. Mulhouse 19.1.2001, 17,45-19,15 (Metageitnia XXII. - Univ. de Mulhouse): 'Euripides' Muse und Aischylos' Fuß (Aristoph. ran. 1308ff.; 1322ff.)'.
  16. Freiburg i.Br. 14.2.2001, 18,50-19,10 (Symposion: Identität und Alterität bei Lucilius): 'Lucilius und Kallimachos?'.
  17. Barcelona 20.3.2001, 19-21 (Institut de Estudis Catalans: Societat Catalana d'Estudis Clàssics, SCEC): 'metapoetica: lessico metaletterario nella lirica greca arcaica'.
  18. Barcelona 21.3.2001, 10-12 (Departament de Filologia Grega - Universitat de Barcelona): 'comodumena: parodia e derisione nella Commedia Attica Antica'.
  19. Freiburg i.Br. 6.7.2001 (Symposion: Formen und Funktionen von Verspottung in der Alten griechischen Komödie): 'Lieder und Glieder (Aristoph. vesp. 462, ran. 1322ff.)'.
  20. Freiburg i.Br. 6.12.2001, 11,00-11,20 (Symposion: Accius und seine Zeit): 'Dichtung und Philologie bei Accius am Beispiel seiner Gräzismen und Calquen'.
  21. Freiburg i.Br. 20.12.2001, 8,30-9,30 (Habilitationsvortrag): 'Echtheitsschutz und Verlagswesen in der Zeit der zweiten Sophistik'

  22. 2002

  23. Neuchâtel 18.1.2002, 14,50-15,20 (Metageitnia XXIII. - Univ. de Neuchâtel): 'Pindar und die Tragiker'.
  24. Verona 26.1.2002, 10,30-11 (Il dramma sofocleo: testo, lingua, interpretazione - Seminario internazionale - Univ. di Verona): 'Sofocle e i lirici: tradizione e allusione'.
  25. Halle/S. 5.2.2002, 19-21 (Gastvortrag am Institut für Klassische Altertumswissenschaften - Univ. Halle-Wittenberg): 'Euripides' Muse und Aischylos' Fuß (Ar. ran. 1308ff.; 1322ff.)'.
  26. Rom 10.4.2002, 16-18 (Dip. di Filologia greca e latina - Univ. 'La Sapienza'): 'L'allusione superflua. Rapporti tra lirica e tragedia'.
  27. Coimbra 16.4.2002, 10-11 (Eros e drama na Grécia antiga - Instituto de Estudos Clássicos, Universidade de Coimbra): 'Riflessioni su motivi e lingua d'amore in lirica e tragedia'.
  28. Coimbra 18.4.2002, 15-15,30 (Penélope e Ulisses - Congresso internacional - Universidade de Coimbra): 'Odisseo nell'Aiace e nel Filottete di Sofocle'
  29. Freiburg i.Br. 7.5.2002, 20-22  (im Rahmen der Ringvorlesung 'Exemplaria Graeca. Meisterwerke der griechischen Literatur', in Zusammenarbeit mit dem Seminar für Klassische Philologie und dem Deutschen Altphilologenverband - Univ. Freiburg i.Br.): 'Sappho'.
  30. Verona 22.5.2002, 11-13 (Dip. di Linguistica, Letteratura e Scienze della comunicazione - Univ. di Verona): 'Allusione e intertestualità tra lirica e tragedia'
  31. Verona 23.5.2002, 12-14 (Dip. di Linguistica, Letteratura e Scienze della comunicazione - Univ. di Verona): 'Ambiguità linguistica e tecnica comica in Aristofane'
  32. Padua 24.5.2002, 16-18 (Dip. di Scienze dell'Antichità - Univ. di Padova): 'Salvaguardia dell'autenticità e prassi editoriale nell'epoca della Seconda Sofistica'
  33. Freiburg i.Br. 11.7.2002, 11-13 (Lehrerweiterbildung des Kultusministeriums Baden-Württemberg): 'Odysseus im Aias und im Philoktet des Sophokles'
  34. Heidelberg 19.11.2002, 9-10,30 (Seminar für Klassische Philologie - Univ. Heidelberg): 'Accius' aditus und die Mysterien der Kabiren'
  35. Berlin 12.12.2002, 18,30-20 (Italienisches Kulturinstitut - Berlin): 'Sophokles-Rezeption im italienischen Drama der Renaissance'

  36. 2003

  37. Tübingen 18.1.2003, 11,40-12,20 (Metageitnia XXII. - Univ. Tübingen): 'Was verbindet Hesiods 'Knochenlosen' (op. 524), Aigeus' Orakel (Eur. Med. 679) und Kleons Schlauch (Ar. equ. 962ff.)?'.
  38. Rom 10.4.2003, 15-17 (Dip. di Filologia greca e latina - Univ. 'La Sapienza'): 'Cosa hanno in comune il 'senz'osso' di Esiodo (op. 524), l'oracolo di Egeo (Eur. Med. 679) e il molgós di Aristofane (equ. 962s.)?'.
  39. Thessaloniki 9.5.2003, 13-13,30 (24th Annual Meeting - Department of Linguistics - Aristotle University of Thessaloniki): 'Hesiod's 'Boneless' (Erga 524): Ancient Zoological Terminology, Indoeuropean Poetics, or Something Else?'.
  40. Thessaloniki 12.5.2003, 11-13 (Department of Classics - Aristotle University of Thessaloniki): 'Pous and melos in Old Comedy'.
  41. Freiburg i.Br. 12.6.2003, 14,30-14,50 (27. Tagung der Mommsen-Gesellschaft): 'Lyrik und Tragödie: Zwischen Anspielungstechnik und poetischer Tradition'

  42. 2004

  43. Jena 17.6.2004, 14-14,30 (Institut für Altertumswissenschaften: Klassische Philologie - Univ. Jena): 'Aischylos' Fuß und Euripides' Muse'.
  44. Düsseldorf 20.9.2004, 13-13,30 (Seminar für Klassische Philologie - Univ. Düsseldorf): 'Gab es ein Copyright in der Antike? Überlegungen zu Plagiat, Echtheitsschutz und Verlagswesen in der römischen Kaiserzeit'

  45. 2005

  46. Köln 10.1.2005, 9,45-10,30 (IANVALIA MMV - Univ. Köln): 'Aischylos' Fuß und Euripides' Muse'
  47. Düsseldorf 20.1.2005, 9-11 (Seminar für Klassische Philologie - Univ. Düsseldorf): 'Gibt es einen 'Stilwechsel' bei Properz?'
  48. Rom 6.4.2005, 16-18 ((Dip. di Filologia greca e latina - Univ. 'La Sapienza'): 'Quando e perché un autore cambia stile (sondaggi su Properzio)'
  49. Freiburg i.Br. 16.6.2005, 16-16,30 (Wissenschaftliche Gesellschaft in Freiburg im Breisgau): 'Gab es ein Copyright in der Antike?'
  50. Berlin 25.6.2005, 14,45-15,30 (Terentius poeta. Internationale wissenschaftliche Tagung - Freie Univ. Berlin): 'Langversstil und Senarstil bei Terenz'

  51. 2006

  52. Strasbourg 20.1.2006, 14,30-15,00 (Metageitnia XXV. - Univ. Strasbourg): 'Réflexions stilistisques et critiques sur Properce'.
  53. Lecce 14.3.2006, 11-13 (Dipartimento di Filologia Classica e di Scienze Filosofiche - Univ. Lecce): 'Scena e testo nei Cavalieri di Aristofane'.
  54. Bari 17.3.2006, 11-12 (Dipartimento di Scienze dell'Antichità - Univ. Bari): 'Scena e testo nei Cavalieri di Aristofane'.
  55. Bari 17.3.2006, 12-13 (Dipartimento di Scienze dell'Antichità - Univ. Bari): 'Scena e testo nelle Rane di Aristofane'.
  56. Salzburg 10.5.2006,15-16 (Institut für Klassische Philologie - Univ. Salzburg): 'Bühnenrezeption und Deutungsversuche aristophanischer Komik'.
  57. Bamberg 27.6.2006, 20-22 (Ringvorlesung über Antikerezeption in der Oper - Univ. Bamberg): 'Griechische Tragödie in der Oper'.
  58. St. Ulrich 4.10.2006 (Promotionskolleg 'Geschichte und Erzählen' - Sommerschule: 'Odysseus' Irrfahrten durch die Jahrhunderte'): 'Odysseus in der nachhomerischen Dichtung'.
  59. St. Ulrich 5.10.2006 (Promotionskolleg 'Geschichte und Erzählen' - Sommerschule: 'Odysseus' Irrfahrten durch die Jahrhunderte'): 'Odysseus in Monteverdis Heimkehr des Odysseus'.

  60. 2007

  61. Basel 19.1.2007, 17,30–18 (Metageitnia XXVI. - Univ. Basel): 'Text und Szene in Aristophanes' Rittern'.
  62. Greifswald 25.1.2007, 19–20,30 (Institut für Altertumswissenschaften - Univ. Greifswald): 'Stilwechsel bei Properz?'.
  63. Bologna 2.3.2007, 11–13 (Conferenze del Dipartimento di Filologia Classica e Medioevale - Univ. Bologna): 'Scena e testo nei Cavalieri di Aristofane'.
  64. Rom 22.3.2007, 16-18 (Dipartimento di Filologia greca e latina - Univ. Rom 'La Sapienza'): 'Scena e testo nei Cavalieri di Aristofane'.
  65. Freiburg i.Br. 12.6.2007, 20-22 (Ringvorlesung vom Zentrum Antike und Moderne 'Odysseus' Irrfahrten durch die Jahrhunderte' - Univ. Freiburg. i.Br.): 'Odysseus in der Oper'.
  66. Verona 10.2007 (Gastprofessur am Dipartimento di Linguistica, Letteratura e Scienze della Comunicazione - Univ. Verona): ‘Con-tatto e Con-testo. Contatti tra testi e contesti formali nella lirica e nel teatro greco-romano: dalla reminiscenza alla parodia, dalla tradizione al plagio 1’: ‘Tra allusione e tradizione: problemi di intertestualità tra lirica arcaica e tragedia attica’.
  67. Verona 10.2007 (Gastprofessur am Dipartimento di Linguistica, Letteratura e Scienze della Comunicazione - Univ. Verona): ‘Con-tatto e Con-testo. Contatti tra testi e contesti formali nella lirica e nel teatro greco-romano: dalla reminiscenza alla parodia, dalla tradizione al plagio 2’: ‘La scena oscena: scherzi e parodie nella commedia di Aristofane’.
  68. Verona 10.2007 (Gastprofessur am Dipartimento di Linguistica, Letteratura e Scienze della Comunicazione - Univ. Verona): ‘Con-tatto e Con-testo. Contatti tra testi e contesti formali nella lirica e nel teatro greco-romano: dalla reminiscenza alla parodia, dalla tradizione al plagio 3’: ‘Tra lingua colloquiale e lingua poetica: sondaggi da Terenzio a Properzio’.
  69. Verona 10.2007 (Gastprofessur am Dipartimento di Linguistica, Letteratura e Scienze della Comunicazione - Univ. Verona): ‘Con-tatto e Con-testo. Contatti tra testi e contesti formali nella lirica e nel teatro greco-romano: dalla reminiscenza alla parodia, dalla tradizione al plagio 4’: ‘Fidarsi di Fidentino? Riflessioni su plagio e furto letterario, su salvaguardia dell'autenticità e prassi editoriale nel mondo romano’.

  70. 2008

  71. Wuppertal 7.2.2008, 9,15-10,00 (Seminar für Klassische Philologie - Univ. Wuppertal): 'Gab es ein Copyright in der Antike? Überlegungen zu Plagiat, Echtheitsschutz und Verlagswesen in der römischen Kaiserzeit'.
  72. Wuppertal 7.2.2008, 10,00-10,45 (Probe-Unterricht - Univ. Wuppertal): 'Ovid - Ein Dichter zwischen Tradition und Innovation'.
  73. València 12.12.2008 (Jornada de Teatro Griego. Retórica y sofística en el teatro griego antiguo - Univ. València): 'kompseuripikôs: sofisticherie euripidee nel teatro di Aristofane'.

  74. 2009

  75. München 27.11.2009, 16,45-17,30 (Katholische Akademie in Bayern, im Rahmen von: ODYSSEUS - Forum in Zusammenarbeit mit der Bayerischen Theaterakademie August Everding): 'Von Ulisse zu Outis. Odysseus' Irrfahrten durch die Operngeschichte'.

  76. 2010

  77. Freiburg i.Br. 22.1.2010, 15:50-16:30 (XXX. Metageitnia - Univ. Freiburg): 'Euripides in Aristophanes: zwischen Tragödie und Sophistik'.
  78. Locarno 14.10.2010, 20,30 (Associazione Italiana di Cultura Classica - Delegazione della Svizzera Italiana, Centro Culturale Elisarion): 'Euripide in Aristofane: fra tragedia e sofistica'.
  79. Freiburg i.Br. 20.11.2010, 11–13 (Samstags-Uni, Studium Generale – Univ. Freiburg): 'Die Mythen der griechischen Tragödie auf der Opernbühne – Prometheus, Ödipus, Iphigenie, Elektra'.
  80. Padua 26.11.2010, 10,30–12 (Ciclo autunnale di conferenze, Dipartimento di Scienze del Mondo Antico – Univ. Padua): 'κομψευριπικῶς: sofisticherie euripidee nel teatro di Aristofane'.

  81. 2011

  82. Tübingen 27.1.2011, 19,30–21 (Hölderlin-Gesellschaft – Hölderlinturm): 'Hölderlin und Sappho’.
  83. Bozen 25–26.8.2011 (Lehrerfortbildung in Südtirol, Pädagogisches Institut Bozen – Franziskanergymnasium): ‘Die Formen der Lyrik’.

  84. 2012

  85. Innsbruck 21.1.2012, 10–10,40 (Metageitnia XXXIIII. - Univ. Innsbruck): ‘Über den erfolgreichsten lenäischen Komiker der Archaia’.
  86. Freiburg i.Br. 2.7.2012, 10–11 (“Commenting Fragments: The Case of Ancient Comedy”, Workshop der Forschungsstelle “Kommentierung der Fragmente der griechischen Komödie”, Univ. Freiburg / Heidelberger Akademie der Wissenschaften - Univ. Freiburg): ‘Commenting Fragments: Style and Language’.

  87. 2015

  88. Trento 12.10.2015, 11–13 (Vorlesung – Univ. Trento): ‘Aristofane: tra il serio e l'osceno I’.
  89. Trento 13.10.2015, 11–13 (Vorlesung – Univ. Trento): ‘Aristofane: tra il serio e l'osceno II’.
  90. Trento 13.10.2015, 15:15–15:45 (Seminario internazionale “Testi greci e latini in frammenti: metodi e prospettive” – Univ. Trento): ‘Interpretazioni e congetture sui frammenti incertae fabulae di Aristofane’.
  91. Freiburg i.Br. 22.10.2015, 19–21 (Dante Alighieri Gesellschaft Freiburg / Studium generale, im Rahmen der ‘XV Settimana della lingua italiana nel mondo’, auf Einladung des Italienischen Konsulats Freiburg i.Br. – Univ. Freiburg): ‘Favellare in armonia. Die Musikalität der italienischen Sprache und die Ursprünge der Oper’.
  92. Freiburg i.Br. 24.11.2015, 18–20 (Ringvorlesung “2500 Jahre Komödie” – Univ. Freiburg): ‘Geschenke der Wüste. Wie aus Papyrusfunden Komödienfragmente werden’.

  93. 2016

  94. Besançon 15.1.2016, 16–16:30 (Metageitnia XXXVII – Univ. de Franche-Comté): ‘Autour de quelques fragments incertae fabulae d’Aristophane: conjectures et interprétations’.
  95. Meran 26.5.2016, 9:30–11 (Workshop der Forschungsstelle “Kommentierung der Fragmente der griechischen Komödie”, Univ. Freiburg / Heidelberger Akademie der Wissenschaften – Akademie deutsch-italienischer Studien Meran): ‘In margine ad alcune glosse aristofanee’.
  96. Heidelberg 6.7.2016, 18–20 (Vortragsreihe ‘Wir forschen. Für Sie’ – Heidelberger Akademie der Wissenschaften): ‘Fragmentarisch. Komisch. Gut. Aus der Arbeit an den Fragmenten der griechischen Komödie’.

  Counter

Benutzerspezifische Werkzeuge