« Dezember 2021 »
Dezember
SoMoDiMiDoFrSa
1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031
Uni-Logo
Sie sind hier: Startseite Lehrpersonal Seiten der Dozierenden Dennis Pulina
Artikelaktionen

Dennis Pulina

Anschrift

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Seminar für Griechische und Lateinische Philologie
Platz der Universität 3
D-79085 Freiburg
dennis.pulina@altphil.uni-freiburg.de

https://uni-freiburg.academia.edu/DennisPulina

Sprechstunde: Erreichbar derzeit nur per E-Mail.
 

Curriculum vitae

  • 2010–2015: Studium der Fächer Latein und Mathematik (Lehramt am Gymnasium) an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau; Besuch von Seminaren zur Lateinischen Philologie des Mittelalters sowie zur Editionswissenschaft, außerdem Teilnahme an Vorlesungen und Seminaren zum römischen Recht am Institut für Rechtsgeschichte und geschichtliche Rechtsvergleichung.
  • 01.2011–09.2012: Mitarbeit als stud. Hilfskraft im DFG-Projekt „Edition, Übersetzung und Kommentar von Johannes von Segovia: De gladio mittendo Spiritus Sancti in corda Sarracenorum (Biblioteca Colombina, Ms. 7-6-14, fol. 11r-121v)“ bei Prof. Dr. Ulli Roth.
  • 09.–12.2012: Praxissemester am privaten Internat und Gymnasium Schule Birklehof e.V., Hinterzarten (im Rahmen des Lehramtsstudiums).
  • 10.2013–03.2014: Mitarbeit als stud. Hilfskraft am Forschungsprojekt „Der heilige Wikingerkönig Olav Haraldsson und sein hagiographisches Dossier: Text und Kontext der Passio Olavi (mit kritischer Edition)“ bei PD Dr. Lenka Jiroušková.
  • 04.2015: 1. Staatsexamen in Latein und Mathematik; Examensarbeit mit dem Titel "Der Historiograph und das Recht. Juristisch-philologische Analysen zweier Rechtsfälle bei Livius" unter der Betreuung von Prof. Dr. Bernhard Zimmermann.
  • 10.2015–02.2016: Promotionsstudiengang im Fach Lateinische Philologie des Mittelalters (Betreuung durch PD. Dr. Lenka Jiroušková); aufgegeben.
  • 10.2015–06.2016: Wiss. Mitarbeiter im DFG-Projekt "Die Auseinandersetzung der lateinischen Kirche des Westens mit dem Islam während des Basler Konzils unter besonderer Berücksichtigung von Johannes von Ragusa; Erschließung und Deutung neuer Quellen auf dem Hintergrund und dem Selbstverständnis des Konzils“ unter Leitung von Prof. Dr. Ulli Roth.
  • 03.2016–11.2020: Promotion in Lateinischer Philologie (summa cum laude) mit der Arbeit „Maximilian I. als Held lateinischer Epik. Heroisierungsprozesse einer Gattung im Wandel der Zeit“ unter der Betreuung von Prof. Dr. Stefan Tilg und Prof. Dr. Florian Schaffenrath, Universität Freiburg
  • 07.2016–09.2020: Wiss. Mitarbeiter im Sonderforschungsbereich 948 „Helden–Heroisierungen–Heroismen“ an der Universität Freiburg.
  • seit 08.2020: Wiss. Mitarbeiter und Redakteur im DFG-Projekt „Frühe Neuzeit in Deutschland 1620–1720. Literaturwissenschaftliches Verfasserlexikon (VL17)“.
  • WiSe 2020/21: Vertretung der Lehre von Prof. Dr. Stefan Tilg (50%).

 

Weiterbildung

  • 2016-2020: Absolvierung des Baden-Württemberg-Zertifikats für Hochschuldidaktik; abgeschlossen im Jan. 2020

Organisation von Konferenzen und Workshops

  • 20.-22.09.2018: (zusammen mit Prof. Dr. Florian Schaffenrath) Humboldt-Kolleg „Love and Heroism in Early-Modern Latin Epic Poetry“; Innsbruck
  • 25.-26.01.2019: (zusammen mit Isabell Oberle) “Heldenhaftes Warten in der Literatur“; Freiburg im Breisgau

Veröffentlichungen

    I. Mitherausgeberschaft von Sammelbänden

  1. (zusammen mit Isabell Oberle:) Heldenhaftes Warten in der Literatur. Eine Figuration des Heroischen von der Antike bis in die Moderne (Paradeigmata, Bd. 59), Baden/Baden 2020.

    II. Aufsätze in Zeitschriften und Sammelbänden

  1. (zusammen mit Anna Bündgens et al.:) Die Errores legis Mahumeti des Johannes von Segovia, in: Neulateinisches Jahrbuch 15 (2013) 27–60.
  2. Art. „Johannes de Segovia“, in: Sgarbi, Marco (Hrsg.): Springers Encyclopedia of Renaissance Philosophy, 2018. [online living edition]
  3. The Impact of Violence as Heroization Technique in Basini’s Hesperis, Naldi’s Volaterrais and Filelfo’s Sphortias, in: Luggin, Johanna/Fink, Sebastian (Hrsgg.): Battle Descriptions as Literary Texts. A Comparative Approach, Wiesbaden 2020, 247–268. [double peer-reviewed]
  4. Die Metren der Manes Monavi Caspar Cunrads (1571–1633), in: Tilg, Stefan/Harter, Benjamin (Hrsgg.): Neulateinische Metrik (NeoLatina, Bd. 33), Tübingen 2019, 31–48. [peer-reviewed]
  5. (zusammen mit Nicolas Detering:) Rivalry of Lament: Early Personifications of Europe in Neo-Latin Panegyrics for Charles V and Francis I, in: Detering, Nicolas/Marsico, Clementina/Walser, Isabella (Hrsgg.): Contesting Europe. Comparative Perspectives on Early Modern Discourses on Europe, 1400–1800 (Intersections, Bd.67), Leiden/Boston 2020, 13–38. [peer-reviewed]
  6. Christus als epischer Held in Marco Girolamo Vidas Christias, in: Aurnhammer, Achim/ Steiger, Johann Anselm (Hrsgg.): Christus als Held und seine heroische Nachfolge. Zur ‚imitatio Christi‘ in der Frühen Neuzeit (Frühe Neuzeit, Bd. 235), Berlin/Boston 2020, 219–236.
  7. Auspizien im neulateinischen Epos – ein antikes Rechtsinstitut als Mittel frühneuzeitlicher Herrscherpanegyrik, in: Neulateinisches Jahrbuch 22 (2020) 217-233. 

    III. Rezensionen

  1. Ian Christopher Levy et al. (Hrsgg.): Nicholas of Cusa and Islam. Polemic and Dialogue in the Late Middle Ages, Leiden 2014, in: Theologische Revue 112 (2016) 49-51.
  2. Christian Peters: Mythologie und Politik. Die panegyrische Funktionalisierung der paganen Götter im lateinischen Epos des 15. Jahrhunderts (Wissenschaftliche Schriften der WWU Münster, Reihe X, Bd. 24), Münster 2016, in: helden. heroes. héros. E-Journal zu Kulturen des Heroischen 4,1 (2016) 61-62.
  3. (zusammen mit Dr. Olmo Gölz:) Hans-Peter Nill: Gewalt und Unmaking in Lucans Bellum Civile. Textanalysen aus narratologischer, wirkungsästhetischer und gewaltsoziologischer Perspektive (Amsterdam Studies in Classical Philology, Bd. 27), in: helden. heroes. héros. E-Journal zu Kulturen des Heroischen 8.1 (2020) 47-49.
  4. Poema de Hibernia. A Jacobite Latin Epic on the Williamite Wars, edd. Pádraig Lenihan/Keith Sidwell, Dublin 2018, in: Editionen in der Kritik. [angenommen; erscheint 2020]

    IV. Populärwissenschaftliches

  1. (zusammen mit Prof. Dr. Stefan Tilg:) Dichtung mit Feder und Schwert, in: Spektrum der Wissenschaft Spezial. Archäologie – Geschichte – Kultur 4.19: Helden. Die ewige Sehnsucht nach Ruhm und Größe (2020) 38-43.

 

Benutzerspezifische Werkzeuge