Uni-Logo
Sie sind hier: Startseite Kommentierung der Fragmente der griechischen Komödie (KomFrag)
Artikelaktionen

Kommentierung der Fragmente der griechischen Komödie

Seit dem 1. Januar 2011 ist das von der Gemeinsamen Wissenschaftskonferenz (GWK) des Bundes und der Länder im Rahmen des "Akademienprogrammes" an der Heidelberger Akademie der Wissenschaften geförderte Projekt "Kommentierung der Fragmente der griechischen Komödie" (KomFrag) am Seminar für Griechische und Lateinische Philologie der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg angesiedelt.

Ziel des Projekts ist es, wissenschaftliche Kommentare zu allen erhaltenen Fragmenten der attischen Komödie zu erstellen, die einerseits die in der Regel schwierig zu verstehenden Texte unter allen möglichen Gesichtspunkten (philologisch-literaturgeschichtlich, archäologisch, historisch) erschließen, andererseits, wo dies möglich ist, eine Rekonstruktion der Stücke versuchen und eine literaturgeschichtliche Einordnung der Autoren vornehmen.

Das Projekt, unter der Leitung von Professor Dr. Bernhard Zimmermann, beschäftigt momentan zwei hauptamtliche Mitarbeiter und zwei Doktoranden sowie mehrere wissenschaftliche Hilfskräfte.

Alle an der Kommentierung der griechischen Komödie Interessierten sind zur Mitarbeit herzlich eingeladen.

Die Ergebnisse der wissenschaftlichen Arbeit werden in regelmäßig stattfindenden Kolloquien ausführlich diskutiert.

Für die Qualität der Publikation der Kommentare in der Reihe "Fragmenta Comica" (FrC) sind der wissenschaftliche Beirat  und die wissenschaftliche Kommission der Akademie verantwortlich.

Die offizielle Seite des Projekts befindet sich unter: http://www.komfrag.uni-freiburg.de

Benutzerspezifische Werkzeuge